DE  EN

FLUGHAFEN ZÜRICH HOCHBAUENTWICKLUNG ZONE A / GEPÄCKSORTIERANLAGE GSA

Objektart
Gepäcksortieranlage, Frühgepäckspeicher

Auftraggeberin
Flughafen Zürich AG (FZAG)

Architekt
steigerconcept ag

Bearbeitungszeit
2015 bis mind. 2022

Aufgabenbereiche
Kostenplanung, Devisierung, Bauleitung

Zuständige Bauleiter
Xhevdet Mahmutaj

Info
Aufgrund der prognostizierten Passagierzunahmen muss die Infrastruktur des Flughafens Zürich langfristig angepasst und erweitert werden. Dazu gehört die Erweiterung der bestehenden Gepäcksortieranlage GSA auf total 31‘000m2 in einem neuen Sockelbau mit Untergeschossen. Zusätzlich wird auf strategischer Ebene die Langfristplanung eines Potentials auf der neuen GSA geprüft.

Des Weiteren gilt es, die Realisierung eines Neubaus über der bestehenden Gepäcksortieranlage in der Zone A zu planen. Die gegenseitigen Abhängigkeiten und Auswirkungen der Teilprojekte während der Projektierung stellen eine zusätzliche Herausforderung dar.

Lösungsansatz steigerconcept
Die Erweiterung der GSA bildet zusammen mit der bestehenden Gepäcksortieranlage eine neue Einheit, welche sich in Zukunft in den Aufbauten auf diesem Sockelbau widerspiegeln. Das Gebäude über der bestehenden GSA sowie das Potential über der neuen GSA bilden in der Endphase einen einheitlichen Komplex, dessen Volumen das heutige Konzept von aneinandergereihten, grossmassstäblichen Körpern weiterführt. Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig und in vernünftigen Stückelungen einsetzbar. Der Zwischenraum der beiden aufeinandergestellten Gebäude beherbergt Technik und notwendige Erschliessungsflächen.