DE  EN

KANTONSSPITAL BADEN NEUBAU KUBUS

Objektart
Neubau Ambulante Kliniken (Radioonkologie, Onkologie, Nephrologie, Dialyse, ambulantes Operieren, Hämatologie, Zystostatika-Herstellung)

Auftraggeberin
Kantonsspital Baden

Architekt
steigerconcept ag

Bearbeitungszeit
2012 bis 2016

Aufgabenbereiche
Kosten-, Terminplanung, Devisierung, Bauleitung

Zuständige Bauleiter
Xhevdet Mahmutaj, Nathalie Scherrer, Brad de Abreu, Peter Fink

Info
Das Kantonsspital Baden steht vor einem grossen baulichen Evolutionsschritt: Das bestehende markante Bettenhaus soll gemäss einem Masterplan komplett ersetzt werden. Um den steigenden Bedarf an ambulanten medizinischen Dienstleistungen zeitnah anbieten zu können, wurde das Projekt Kubus entwickelt. Dieser fünfgeschossige Neubau ist so situiert, dass er in der ersten Phase am bestehenden Bettenhaus angedockt ist. Nach dem Neubau des Gesamtspitals wird es umgehängt, das alte Gebäude rückgebaut.

Der Zugang erfolgt im Erdgeschoss über einen eingeschossigen Verbindungsbau an den Bestand. Kurze Wege und die Konzentration der Anmeldungen an der Haupterschliessung sorgen für eine einfache Orientierung.

Der Kubus ist typologisch einfach aufgebaut: Die quadratische Grundfläche mit dem mittigen Lichthof und den dezentralen Erschliessungsflächen lässt eine grösstmögliche Freiheit in der Gestaltung und Flexibilität der Nutzungen zu. Um den Lichthof liegen die Warte- und Aufenthaltsbereiche, entlang der Aussenfassade die Behandlungsbereiche. Die betrieblichen und logistischen Abläufe können mit kurzen Wegen um diese Mitte organisiert werden. Das ambulante Angebot umfasst Radioonkologie, Onkologie, Hämatologie, Nephrologie, Dialyse sowie einen Operationsbereich.

Im Erdgeschoss angedockt befindet sich ein Bunker für einen Linearbeschleuniger, dessen eigener, geschützter Innenhof Bestrahlungen unter Tageslicht ermöglicht.

Im Vergleich zum bestehenden, markanten Spitalbau nimmt sich das Volumen des Kubus bescheiden aus. Der Kubus hat eine einheitliche, aber starke Fassadensprache, die im Aus-druck selbstbewusst und eigenständig ist. Eine filigrane Lamellenstruktur umhüllt den Baukörper.

Im Kubus werden Standards entwickelt, die für die weiteren Ausbauphasen des Kantonsspitals Baden als Referenz dienen.